Yinsh / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Brettspiel Yinsh und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es ist das fünfte Spiel des Gipf Project und von Kris Burm (Huch! & friends). Fotos sowie die Anleitung zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/yinsh/, weitere Informationen in der Videobeschreibung.

Kurzbeschreibung

Zu Beginn des Spiels platzieren die Spieler abwechselnd ihre fünf Ringe auf den Schnittpunkten des Spielbretts. Der aktive Spieler platziert einen der 51 Markierungssteine mit seiner Farbe nach oben in einem seiner fünf Ringe. Dieser Ring gilt als aktiviert und darf nun in gerader Linie entlang auf dem Spielplan gezogen werden. Bereits liegende Markierungssteine dürfen meist übersprungen werden, während andere Ringe als Hindernisse gelten, nicht übersprungen werden dürfen und damit spätestens hier der Zug endet. Alle übersprungenen Markierungssteine werden auf die jeweils andere Spielerfarbe gedreht – weiß auf schwarz und schwarz auf weiß. So ändert sich das Bild auf dem Spielplan schnell und oft grundlegend. Sobald fünf Steine einer Farbe in einer Reihe liegen ist ein Teilsieg errungen. Die Reihe wird entfernt und der Spieler darf einen seiner eigenen Ringe vom Spielfeld entfernen. Sobald ein Spieler drei seiner Ringe entfernen konnte, endet das Spiel und der Gegner verliert.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

2 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Sebastian

    @Spieler: Danke für den Hinweis. Da hatte sich ein Fehler eingeschlichen und wir hatten das Spiel zu stark Richtung „Alle zusammen“ eingeordnet. Ich habe das korrigiert und das Spiel bei Interaktion mit einer „3“ versehen. Mehr zur Interaktions-Skala erfährst Du unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/faq/#faq-interaktion.

  2. Spieler

    Interaktion eher „alle zusammen“? Das Spiel ist 100% „jeder für sich“!
    Es spielen zwei Spieler gegeneinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge