Panic Lab / Rezension / Zuschauervideos

Zum Video

Hendrik Sievers rezensiert das Spiel „Panic Lab“ von Dominique Ehrhard (Gigamic/Asmodee) und erklärt die Regeln sowie die Spielanleitung. Du möchtest ebenfalls ein Brettspiel rezensieren? Dann melde Dich bei uns. Alles weitere dazu auch unter http://spielama.de/forum/showthread.php?tid=2232&pid=23421#pid23421.

Kurzbeschreibung

Bei „Panic Lab“ sind die Amöben entkommen und die Spieler müssen sie schnell wieder einfangen. Vier Würfel zeigen an, welche Amöbe gesucht wird. Derjenige, der die richtige Amöbe erwischt, erhält einen Punkt. Doch Vorsicht: Amöben verstecken sich hinter Lüftungsgittern und versuchen durch Mutation zu entwischen. Gelassenheit, Beobachtungsgabe und Geschwindigkeit sind die Schlüssel für ein geordnetes Labor.

Auf einen Blick

11 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Spieler

    Nettes Spiel und schöne Rezension.

    Kann es übriges sein, dass 4 Mutationen das Maximum sind, weil es sonst passieren kann, dass das verflixte Biest sich immer wieder mutiert, bevor man es finden kann und so immer im Kreis laufen würde?

  2. Hendrik

    @Edvard: Genau deshalb habe ich die Frage mal in die Runde gestellt. Mein Videokonzept soll ein typisches Kauferlebnis simulieren:

    1. Vorstellung: Man betrachtet das Spiel im Regal
    2. Material: Man öffnet zu Hause die Packung, der wohl krasseste emotionale Moment – für mich persönlich. 😉
    3. Regeln: Man studiert die Anleitung, wozu man ja das Material schon kennen sollte.
    4. Eigene Meinung: Man spielt es und bildet sich eine Meinung.

    Die Philosophie des „Kaufentscheidungs-Bundles“ kann ich aber auch nachvollziehen. Mir ist auch bewusst, dass mein bisheriges Konzept zumindest ungewöhnlich ist, die SpieLama-Videos haben fast alle deine vorgeschlagene Reihenfolge. Diese Methode würde ich auch anwenden, wenn das die Mehrheit wünscht. Ich mache ja das Video für Euch, und nicht für mich. 🙂
    Zunächst möchte ich aber noch ein wenig mit der Kauferlebnis-Simulation experimentieren, wenn ich hier nicht lautstark aufgehalten werde. =) Vielleicht ist es ja auch einfach nur ungewohnt. Noch bin ich überzeugt davon. 😀

    Ein Regel-Überspring-Button ist aber sinnvoll; insbesondere bei meinem Konzept.

    Bitte meldet euch für weitere Kritik meiner Kritik! =)

  3. Edvard

    @ Hendrik:
    Ich schließe mich dem Lob mal an. 😉

    Bei der Reihenfolge würde ich persönlich aber noch was ändern. Ich würde nämlich die Materialsachen kurz vor der eigenen Meinung (aka Fazit) positionieren (so wie es Basti eigentlich immer macht).
    Dann hat man nämlich alle Informationen, die einen etwaigen Kauf beeinflussen in einem Pack zusammen.

  4. Hendrik

    Hi Berndt,

    danke für deinen Kommentar.
    Mit dem nächsten Video sollte das Tonproblem gelöst sein, ich verwende dann nämlich ein anderes Zuschneideprogramm. =)

    Hendrik

  5. Berndt

    Schöne Rezi!

    Ich finde, dass du alles sehr gut gemacht hast. Und die Reihenfolge ist so auch absolut prima.
    Allein der Ton ist nicht optimal.

    Ich würde mich freuen, noch ein paar Rezensionen von dir zu sehen! 🙂

  6. sievers.hendrik

    Hey Leute,

    danke für Eure lieben Worte, das motiviert ja richtig, weiter zu machen!
    Vielleicht mal eine Frage an alle: Findet ihr die Reihenfolge „Kurze Vorstellung, Material, Regelerklärung, Eigene Meinung“ in Ordnung? Ich persönlich finde es so am logischten, aber ich passe mich gerne dem Geschmack des Zuschauers an.

    @Paul: In der Tat, ein toller Absacker, vielleicht nicht mehr, aber auf jeden Fall nicht weniger. =)

    @Holger: Schönere Worte kann ich mir gar nicht wünschen. =)

    @Laura: Danke! Freut mich, dass du Spaß hattest. =)

    @maeddes: Danke ebenso!=)

    @Pippo: Das mit der Actionkamera ist interessant, die allermeisten Kritiker verwenden ja eine statische Kamera. Mir erschien dies aber etwas langweilig/monoton. Dann scheint ja zumindest in Deinem Fall das Experiment „Actionkamera“ gelungen zu sein. Ich werde aber darauf achten, nicht zu verwackelte Bilder aufzunehmen.

  7. Pippo8081

    Angenehm zu schauen, besonders die Actionkamera-Einstellungen! 🙂
    Gut die Regeln sind hier auch nicht sonderlich schwer, aber dennoch alles sehr verständlich rübergebracht!

    Ich hab das Spiel auch, ein Blindkauf, hatte es ausgepackt, kurz reingeschaut und war auch sehr zufrieden mit der Qualität.
    Nach deiner Rezi werd ich es mir nun auch mal noch genauer anschauen….

    Bei der sehr hohen Qualität der Zuschauerrezis traut man sich ja gar nicht mehr selbst eine zu erstellen 😉

  8. maeddes

    Prima!

  9. Laura

    Echt super Rezi, macht wieder viel Spaß zuzuschauen! Weiter so =)

  10. Holger

    Liebe Spielama Redaktion, kauft diesen Mann !!
    Ein Top Rezensent.

  11. Paul

    Sehr schöne Rezi, Hendrik! Bleib dabei! 😉

    Auch ein tolles Spiel. Ich würde es, denke ich als Absacker nach oder zum Aufwärmen vor härteren Reaktionsspielen verwenden, z.B. Jungle Jam, We Will Rock You etc.
    Oder einfach mal als Lückenfüller, wenn noch nicht alle Spieler da sind.
    Kommt auf meinen Wunschzettel. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge