Viagra Spiel 2019: Viagra Generika Ohne Rezept

Onirim / Rezension

Zum Video

Wir testen das Spiel „Onirim“ von Shadi Torbey (Pegasus Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Du bist ein Traumwandler, verloren in einem geheimnisvollen Labyrinth voller fantastischer Orte. Es gilt, die oneirischen Pforten zu entdecken, bevor deine Traumzeit abgelaufen ist — und du für immer gefangen bleibst. Onirim ist ein Solitär-Spiel und kann auch kooperativ von zwei Spielern zusammen gespielt werden.

Auf einen Blick

16 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Ines

    Also ich kann mich der Video-Rezi eigentlich voll und ganz anschließen. Bin passionierter Solitär-Spieler und bin derselben Meinung: interessanter Mechanismus, endlich mal ein anderes Thema (dazu passen dann auch die abstrakten Karten, aber zum Über-Spiel fehlt mir dann doch was.

  2. Martin

    Habe mich auch gerade viel mit Solitär-Spielen beschäftig. HdR LCG ist super vom Spielgefühl und Solo schwer zu meistern.

    Es gibt noch zwei andere, die mir gut gefallen haben:
    PAX – man spielt als Sklavenaufständer gegen das Römische Reich (kann man auch mit bis zu vier spielen) und in
    PELOPONNES (mit Erweiterung auch bis zu sechst) versucht man durch Ressourcen-Management eine Antike Stadt aufzubauen. Beide Spiele sind nicht allzu kompliziert und spielen sich Solo gut weg.

  3. Chris

    1. Ich finde „Space Hulk – Todesengel“ als Solitärspiel klasse! Das ist eigentlich ein kooperatives Spiel für bis zu 6 Spieler. Du spielst dann praktisch für 3 Spieler.

    2. Außerdem cool find ich „Herr der Ringe LCG“
    http://www.youtube.com/playlist?list=PL7691E24FD7613341&feature=plcp

    Grüße
    chris

  4. Basti

    PS: Für Thunderstone gibt es auch eine offizielle Solitär-Variante

  5. Basti

    Es gibt vor allem einige Strategiespiele die man Solitär Spielen kann:

    – Agricola
    – Vor den Toren von Loyang (siehe SpieLama Video)
    – Luna
    – Dungeon Twister Prison
    – Gears of War

    Ähnliche Spiele wie Onirim die speziell als Solitär entwickelt wurden und die einen gewissen Glücksfaktor ausweisen gibt es noch nicht so viele. Schau dir mal das Video zu „Freitag“ an, das kommt wohl am nähesten.

    Gears of War ist auch etwas glückslastiger und kann man auch alleine Spielen.

    Hoffe das hat geholfen!

    Gruß

    Basti

  6. Shadow-mc

    Hallo! Also ich fand die Rezi auch Super. Habe aber eine Frage. Onirim ist ja ein Solitärspiel. Kannst du mir vielleicht ähnlich gute oder generell aml gute Solitärspiele nennen? Kenn mich bei Solitärspielen so gut wie gar nicht aus.

    Gruß
    shadow-mc

  7. Loki

    Will jetzt nicht zum Flamewar aufrufen, aber auch ohne die Kritiken gelesen zu haben ist mir als begeisterter Onirim Spieler ebenfalls aufgefallen, dass die Erklärungen, trotz der extrem simplen Regeln etwas verquer waren und du teilweise mit den falschen Begriffen um dich geworfen hast, was es einem Neuling erschwert zu folgen.
    Ansonsten ist aber auf jeden Fall das Fazit in sich schlüssig und absolut zutreffend. Möchte in jedem Fall nochmal betonen, dass das Spiel thematisch einfach nur grandios ist und durch die abstrakten Zeichnungen extrem stimmig wird. Wenn ich Onirim spiele tauche ich völlig ab und stell mir immer wieder gern aufs neue vor, schlafend in schillernd bunten Traumräumen vor dem unbekannten Bösen zu flüchten um letztlich aufzuwachen und festzustellen, alles ist bestens! 🙂
    Einfach toll, habs für 5 Euro auf der Messe mitgenommen, ärger mich inzwischen dass ich nicht gleich 2 mitgenommen habe.
    Achja und die Qualität der Karten ist wirklich klasse, unser nach 15 mal gespieltes Wizard Extreme könnte bereits jetzt mal ausgetauscht werden gegen ein neues 🙁

  8. Basti

    @Dirk:
    Muss derzeit immer in Arbeitszimmer auf meinen Schreibtisch (Eiche) ausweichen zum erklären, weil meine Frau ja jetzt immer zu Hause ist wg. dem Baby 😉 .
    Dort habe ich aber keinen ordentlichen Hintergrund also schmeiß ich die beiden dann ab und an mal aus dem Wohnzimmer um die Intros und Fazits zu drehen und setzt mich an den anderen Tisch.
    Beide sind allerdings vom Dänischen.

  9. Ben2

    Da hat einer gute Augen 🙂

  10. Dirk

    Hi Basti!

    Mir hat die Rezi gut gefallen. Danke!

    Frage: Wieso wechselst Du während der Rezi den Tisch? Der dunkle in Eiche geölt gefällt mir persönlich besser. Liegt aber wohl auh daran, dass wir den gleichen hier haben. „Dänisches Bettenlager“, oder?

    Gruss Dirk

  11. Der Siedler

    Rezension. Rezession ist was anderes, hat heute noch unsere SoWi-Lehrerin gesagt, allerdings andersrum 😉

    @Basti: Enttäuscht bin ich nicht, nur etwas irritiert. Ab der zweiten Erweiterung, die ich nicht mehr kannte, habe ich nämlich nicht mehr genau verstanden, wie das Ganze vor sich geht. Davor schon. Das wird allerdings daran gelegen haben, dass ich vor etwa anderthalb Monaten einige Partien gezockt habe. Dann musste ich Onirim schmerzvoll abgeben und habe jetzt aber wieder richtig Lust darauf 😀

    Dein Fazit kann ich voll unterstützen: Echt nettes Spiel, dass man zwischendurch gerne spielen kann, aber sicher kein anspruchsvoller Solitär-Burner. Könnte aber zum 6nimmt! unter den Solitärs werden: Einfach, guter Mechanismus, schnell gespielt und vor allem: Macht Spaß 😀

  12. Ben2

    Die Rezensionen werden nicht mehr geteilt. Das war eine technische Limitation die es mittlerweile nich mehr gibt. Wir haben aber eine Quick-link-Funktion mit der man direkt zum Fazit springen kann.

  13. Toni

    Ich muss leider sagen, dass ich dieses mal eher enttäuscht von der Rezession war.
    Ich hätte gerne mal die Karten von nahe gesehen. Welche Symbole in den Ecken?
    Für mich war das alles irgendwie „zu schnell“ am anfang.

    Und BITTE teilt die Videos endlich.

  14. Mansoniac

    Das Mini-Lama schreit auch mit… 😉

  15. Tim

    Ich bin ja begeisterter Solo-Onirim-Spieler. Für das Geld und mit den drei Erweiterung absolut super.

    Wäre übrigens toll, wenn ihr Zwischenschritte für das Fazit etc. einbaut. (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=kk2tFwwdKEY#!&t=19m00s)

    Das Basis-Spiel hat man ziemlich schnell gemeistert und wenn man etwas statistisch begab ist, verliert man kaum noch.
    Aber man kann es ja schnell erschweren.

    Ich mag gerade das lockere wegspielen, ist halt kein „Freitag“.

  16. Ben2

    Super Rezi! Wer war denn haltbarer? Die Box oder euer Boden 🙂 ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge