Funkenschlag Deluxe / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Brettspiel Funkenschlag Deluxe und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es ist von Friedemann Friese (2F Spiele). Mehr Informationen findet ihr unter https://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/funkenschlag-deluxe-europa_nordamerika und in der Videobeschreibung.

Kurzbeschreibung

In Funkenschlag Deluxe leiten die Spieler wie gewohnt einen Stromkonzern. Sie errichten Stromkraftwerke, kaufen Rohstoffe und schließen auf dem doppelseitiger Spielplan (Europa und Nordamerika) Städte an ihr Netz an. Außerdem in der Schachtel: Neue Holzteile, sowie ein Satz neuer Kraftwerke, von denen einige nun Erdgas statt Müll benötigen. Neue Übersichtskarten für den Rohstoffnachschub erleichtern den Spielablauf.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

14 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Edvard

    @ Sebastian: KA, wie gesagt, kenn ich das Spiel nicht, aber du hast von Erweiterungen gesprochen. 😉

  2. Braz

    „Machen die Erweiterungen das Spiel (deutlich) besser? Oder gibt es einfach nur mehr Variabilität?“

    Die Erweiterungen zur „alten“ Auflage bringen mehr Variabilität ins Spiel, erfinden das Spiel aber natürlich nicht von Grund auf neu. Dennoch unterscheiden sich die Spiele innerhalb der verschiedenen Pläne signifikant voneinander.
    Eine Übersicht über die einzelnen Pläne findets du hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Funkenschlag_(Spiel)

  3. Sebastian

    ——–
    Edvard: Wegen der Rundenübersicht: Kann es sein, dass da einfach ein Fehldruck vorliegt? Wie du gesagt hast, macht es keinen Sinn, die Info doppelt zu drucken, zudem eine Seite einen dunklen Rahmen/Hintergrund hat und die andere einen hellen. Oder gibt es doch einen inhaltlichen Unterschied?“
    ——–
    Ich habe mir die Karten nochmals angeschaut. Ob ein Fehldruck vorliegt, kann ich nicht sagen. Ich habe jedoch auf den Vorder- und Rückseiten keinen Unterschied feststellen können, abgesehen vom dunklen und hellen Rahmen.

    ——–
    „Edvard: Machen die Erweiterungen das Spiel (deutlich) besser? Oder gibt es einfach nur mehr Variabilität?“
    ——–
    Welche Erweiterungen meinst Du?

    ——–
    Lavington: „Frage: Sind nur diese genannten vier fossilen Kraftwerke im Spiel oder nicht inzwischen auch noch was Erneuerbares? Und gab’s nicht noch Müllkraftwerke?“
    ——–
    Im alten Funkenschlag gibt es Kohle, Öl, Müll, Uran und Öko-Kraftwerke, die keine Rohstoffe brauchen. In der Deluxe-Ausgabe gibt es Kohle, Erdgas, Öl, Uran und Öko-Kraftwerke, die ebenfalls keine Rohstoffe benötigen.

  4. Seb

    Quote:
    „Soweit ich weiss, sind die Müllkraftwerke raus und dafür grüne Kraftwerke mit erneuerbaren Energien drin. Die brsuchen dann gar keine Ressource, können dafür aber weniger Städte versorgen.“

    Ich mag mich jetzt weit aus dem Fenster lehnen, aber früher gab es Müllkraftwerke und Windkraftwerke + 1 Fusionskraftwerk (erneuerbare Ennergie, welche keine Ressourcen benötigen).

    In der Deluxe wurden die Müllkaftwerke gegen Gaskraftwerke ausgetauscht, da die Aktualität von Müllkraftwerken im Gegensatz zu Gaskraftwerken im heutigen Energiemix keine Rolle mehr spielen. Erneuerbare Kraftwerke sind immer noch als grüne Kraftwerke im Spiel der Deluxe-Edition enthalten.

  5. Berndt

    Was wohl auch für die alte Ausgabe spricht, sind die vielen Promokarten, die Jahr für Jahr erschienen sind und mit denen man das Spiel veriabler halten kann.

    Ich mutmaße mal, die kann man den neuen Kraftwerkkarten nicht untermischen.

  6. Florian

    Soweit ich weiss, sind die Müllkraftwerke raus und dafür grüne Kraftwerke mit erneuerbaren Energien drin. Die brsuchen dann gar keine Ressource, können dafür aber weniger Städte versorgen.

    Ich als unvorbelasteter Spieler der noch kein Funkenscjlag hat, sich aber eins holen, greift zur Deluxe. Ihr habt euch vermutlich an eure Versionen gewöhnt und das Spiel damit gelernt. Ich finde die Deluxe-Version viel übersichtlicher. Ich glaube, wenn man es neu lernt eignet sich die Deluxe-Variante besser. Allerdings finde ich die Geldchips auch nicht toll, aber das wäre der einzige Rückschritt. Ich find es auch immer gut, wenn ich Ablageplätze für Karten mit auf dem Brett habe.

    Übrigens tolle Rezension. Trotz der Kritikpunkte hat es nochmal mehr Lust auf das Spiel gemacht!

  7. Lavington

    Ist natürlich ungespielt schwer zu sagen, aber da ALL die Erweiterungen nicht Deluxe-kompatibel sind und nicht klar ist, ob sie je als deluxe neu rauskommen, würde ich dann eh zur alten erweiterbaren Ausgabe greifen. A) etwas billiger (wie ja auch der ANHALTER^^) und B) zwar ohne KEINE PANIK, dafür aber bei Gefallen ausufernd oft zu erweitern und auf diese Weise spielerisch bald die ganze Welt zu erspielen.
    Frage: Sind nur diese genannten vier fossilen Kraftwerke im Spiel oder nicht inzwischen auch noch was Erneuerbares? Und gab’s nicht noch Müllkraftwerke?

  8. Braz

    Also ich bin da auch anderer Meinung als Sebastian. Ich würde auf jeden Fall zur ca. 10 Euro günstigeren „alten“ Auflage greifen. Grund: Das Material der Deluxe Ausgabe ist nicht wirklich eine Deluxe-Ausgabe. Wie Sebastian schon erwähnt passt die neue Deluxe Version nicht wirklich zu den -zig Erweiterungskarten der alten Ausgabe. Da diese nicht nur eine andere Karte darstellen,. sondern auch taktisch anders gespielt werden, sind diese, sollte einem das Spiel gefallen, schon fast Pflicht.
    Also:
    1) Deluxe ist teurer bei nicht wesentlich besserem Material
    2) Erweiterungskarten passen nicht zur Deluxe Version
    3) Deluxe schaut einfach nicht besser aus (ist aber subjektiver Eindruck…da mir das Design der alten Ausgabe weitaus besser gefällt)

  9. Malte

    Also ich habe die alte Version und die gefällt mir auch besser. Scheine sind besser, da es SEHR wichtig ist, das kein Spieler über den genauen Kontostand der anderen informiert ist. Die Kraftwerke sehe ohne Farbstich besser aus.

  10. Edvard

    Mir gefallen die Plastikmünzen auch nicht so. Da fände ich Spielgeld a la Firefly viel cooler. Den neuen Graphikstil finde ich auch nicht unbedingt besser. (Allerdings kenn ich das Spiel jetzt nur vom Video.)

    2 Fragen noch:
    – Wegen der Rundenübersicht: Kann es sein, dass da einfach ein Fehldruck vorliegt? Wie du gesagt hast, macht es keinen Sinn, die Info doppelt zu drucken, zudem eine Seite einen dunklen Rahmen/Hintergrund hat und die andere einen hellen. Oder gibt es doch einen inhaltlichen Unterschied?
    – Machen die Erweiterungen das Spiel (deutlich) besser? Oder gibt es einfach nur mehr Variabilität?

  11. Seb

    Mir gefällt die alte Ausgabe auch besser. Sicher gibt es einige Verbesserungen in der neuen Auflage, wie die variablen Spielendegrenzen oder Ablagen für die Kraftwerke. Aber mir gefällt der Grafikstil nicht und die Plastikmünzen sind unglaublich hässlich und nicht praktikabel um das Geld geheim zu halten.

    Ich bleib bei der alten Ausgabe mit all seinen schönen Erweiterungen.

  12. Steffen

    Ich finde die alte Ausgabe besser. Die Plastikmünzen gefallen mir gar nicht, das sieht irgendwie billig aus, wenn schon DeLuxe, dann bitte mit Metallmünzen.
    Die Geldscheine haben den Vorteil, dass man sie ganz gut in der Hand halten kann und nicht jeder Spieler ganz genau mitzählen kann, wieviel Geld man hat.

    Die Anleitung gibt es übrigens auch in der Originalausgabe schon farbig.
    Zu zweit würde ich auch die alte Ausgabe mit Robotern bevorzugen, da das Spiel dadurch sehr variabel ist und die Gegner immer anders spielen.

  13. Sascha 36

    Man wann hab ihr denn Zeit gehabt noch die Rezension zu machen ? Egal, trifft genau meine Meinung, wenn mir einer das Spiel schenken würde, würde ich mich am meisten über die Deluxe Variante freuen. Ansonsten ein Spiel, was mir nie wirklich gefallen hat und da kann ich auch nur die Gründe nennen die du angegeben hast.
    Mir hat aber „Erste Funken“ gut gefallen wer das nicht kennt, dem kann ich nur empfehlen die Spielama Rezension dazu mal anzuschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge