Cinque Terre / Rezension

Zum Video

Wir testen „Cinque Terre“, ein Spiel von Chris Handy (Rio Grande Games) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Englische Kurzbeschreibung

In Cinque Terre, a game of strategy, players compete to sell the most valuable produce in the five villages. Players act as farmers and operate a cart in which they will harvest produce and deliver them to the five villages to sell. Additionally, players will compete for Produce Order cards, which reward Lira points for selling desirable produce in specific villages. Players track sold produce in each village using their Fulfillment Cards. The winner is the player who gains the most Lire by selling valuable produce, gaining popularity in the villages, and fulfilling Produce Orders.

Auf einen Blick

Ein Kommentar Kommentar schreiben

  1. Dietrich

    Moin, moin,
    nachdem Cinque Terre nicht aus USA geliefert werden kann, ich aber es unbedingt haben wollte, weil wir im Frühjahrsurlaub in zwei der fünf Dörfer der Cinque Terre waren, konnte ich doch aus England ein Exemplar ergattern.
    Wenn ich den Spielaufbau durchlese, stelle ich fest, dass die Abbildung der Startaufstellung auf Seite 3 nicht mit der beschriebenen übereinstimmt: In Monterosso und Riomaggiore dürften keine gleichfarbigen Würfel liegen … ebenso wie in den übrigen 3 Ortschaften …
    Ich hoffe, dass ich in BGG Regelungen finde, die die von dir bemängelten Schwächen abmildern.
    Gruß, Dietrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge