Cards / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Kartenspiel Cards und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es ist von René Haustein und Matthias Spaan (Huch! & friends). Fotos sowie die Anleitung zum Herunterladen findet Ihr unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/cards/, weitere Informationen in der Videobeschreibung. Das Magazin von Alex findet ihr unter boardgamejunkies.de.

Kurzbeschreibung

Das Solitärspiel Cards begleitet den Spieler und stellt mit jeder Karte eine neue Aufgabe an den Besitzer. Erst wenn die Aufgabe erfüllt ist, darf die Karte umgedreht werden und zeigt damit die nächste Aufgabe oder Herausforderung an.

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

3 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Sascha36

    Ich pflichte Alex in allen Punkten bei, leider ist dieses Video und die daraus entbrannte Diskussion die beste Werbung die dieses Spiel bekommen kann. Für mich wäre da ignorieren einfach die bessere Variante gewesen.

  2. Johannes

    Die Intention der beiden Autoren – nämlich mal ganz was anderes auf den Markt zu bringen – finde ich interessant. Danke für diesen gespoilerten Beitrag, ich schließe mich der Meinung von Alex in allen Punkten an.

    Wie wäre es mit solchen Aufgaben: „Besuche jemanden in einem Pflegeheim“ „Schenke jemandem Blumen“ „Mache eine Woche lang Schülerlotse“ „Schreibe jemanden, den du mehr als 3 Jahre nicht mehr gesehen hast, einen persönlichen Brief“ „Benütze zwei Wochen lang kein Internet oder Smartphone“ … vielleicht würde sich das „Spiel“ nicht gut verkaufen, das Resultat freilich wäre ein anderes …

    Nochmals Danke für diesen Beitrag

    Johannes

  3. Kai

    Wie kann man sich über die Aufgabe „Per Anhalter fahren“ aufregen? Ich finde es sehr schade, dass so viele Leute eine schlechte Meinung dazu haben… kennt wirklich irgendjemand einen Bericht über auch nur eine Person, der dabei irgendwas passiert ist? Und ich finde es unglaublich schade, wie wenig Leute noch Anhalter mitnehmen… wann sind wir so menschenfeindlich geworden? Einmal per Anhalter zu fahren ist mMn etwas das jeder mal getan haben sollte…

    Alles andere was kritisiert wurde, kann ich nachvollziehen… aber ich glaube hier wurde einfach nur nicht der Humor getroffen… meiner übrigens auch nicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge