Broom Service / Rezension

Zum Video

Wir rezensieren das Brettspiel „Broom Service“ und erklären die Regeln sowie die Anleitung. Es ist das Kennerspiel des Jahres 2015 und von Andreas Pelikan und Alexander Pfister (alea/Ravensburger). Fotos sowie die Spielanleitung zum Herunterladen gibt es unter http://gesellschaftsspiele.spielen.de/alle-brettspiele/broom-service, weitere Informationen in der Videobeschreibung.

Unser Video zu allen „Kennerspiel des Jahres 2015“-Nominierungen wartet unter https://www.youtube.com/watch?v=71P5t2wiRfY auf euch.

Kurzbeschreibung

Gehen die Zaubertränke zur Neige? Und es müssen neue her? Dann ist es Zeit für den Broom Service. Kaum angefordert, schon schwingen sich die fixen Hexen auf ihre flotten Besen und schwärmen mit zahlreichen Fläschchen im Gepäck ins magische Reich aus. Ob es um die Herstellung oder das Ausliefern der Zaubertränke geht, ob Helfer wie Wurzelsepp, Fruchtzwergl oder Donna Wetta zur Seite stehen, immer geht es darum, die richtige Karte im rechten Moment auszuspielen. Es ist wie verhext!

Für dieses Video stand uns ein Rezensionsexemplar zur Verfügung.

Auf einen Blick

6 Kommentare Kommentar schreiben

  1. sascha

    das spiel war ja schon mal da! Wie verhext gefällt mir als reines Kartenspiel besser.

  2. Gordon

    Hi, schöne Rezi.

    Wenn man den hellen Linien zwischen den Gebieten folgt, ist es relativ klar, zu welchen Gebieten die Türme gehören. Sie trennen die Felder klarer voneinander ab als die schwammigen Gebietsübergänge und laufen durch die Fundamente der Türme.

  3. Sebastian

    @Edvard: Pappe ist ein guter Tipp. Ich werde das in den kommenden Videos mal ausprobieren.

  4. Edvard

    Tolle Rezi, das Spiel ist jetzt definitiv auf meinen Radar, da ich den Mechanismus mit den starken und feigen Aktionen sowie den modularen Aufbau ziemlich gut finde.

    Bezüglich deinem Problem mit der Tiefenschärfe:
    die Idee mit dem Blatt Papier war schon sehr gut, ich würde nur auf Pappe umsteigen. Damit hast du das Problem der „Lapprigkeit“ nicht mehr. Wenn du zudem unten noch nen Streifen Pappe anklebst, musst du nicht mal mehr die Karten halten. 😉

  5. Braz

    tolle Rezi. Besten Dank!

  6. Timo

    Eine gelungene rezension, vielen Dank dafür.

    Broom Service ist wegen der Aufmachung und Thematik wahrscheinlich der am wenigsten ernst genommene Kandidat, hat aber seine Berechtigung auf der Liste, wenn man alle Module zum Spiel mit hinzunimmt. Die Grundversion selbst kann gut als SdJ duchgehen. War ja bei den Palästen von Carrara ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

» Nach oben

Ähnliche Beiträge