Zooloretto: Würfelspiel / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel "Zooloretto Würfelspiel" von Michael Schacht (Abacusspiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Die Rzension zu "Zooloretto", dem Spiel des Jahres 2007, findet ihr unter https://www.youtube.com/watch?v=LXBNYeay6nY.

Kurzbeschreibung


Die Spieler versuchen auf ihrer Safari Fotos von Tieren in freier Wildbahn zu machen. Dabei wird es immer schwieriger, je mehr Tiere auf dem Foto sein sollen. Nur wer genau hinsieht und die Tiere clever vertauscht wird als Erster alle Fotos im Kasten haben.

3 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Zottelmonster

    Danke für die Tipps.

    King of Tokyo ist mir zu sehr Kniffel, hab auch Heckmeck (aka Kac Kac Kukac) schon. Werde nochmal nach Formula D schauen.

  2. Basti

    Ich würde jetzt mal „King of Tokyo“,
    „Im Wandel der Zeiten – Würfelspiel“, „Junta – Viva el Presidente“, Sushizock/Heckmeck oder wenn’s etwas größer sein darf „Formula D“ empfehlen.

  3. Zottelmonster

    Schöne Rezension. Jetzt weiß ich, dass es nicht das Würfelspiel ist, nach dem ich suche.

    Wenn du sagst, es gibt auf dem Würfelspielmarkt bessere Spiele, die man nehmen sollte, wenn man nicht unbedingt Zooloretto-Fan ist, welche wären das deiner Meinung nach?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge