Waka Waka / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel „Waka Waka“ von Rüdiger Dorn (Kosmos) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Die Spieler kaufen bei „Waka Waka“ Waren, um bestimmte Aufträge zu erfüllen. Dabei helfen unterschiedliche Personen mit ihren besonderen Fähigkeiten. Für jeden erledigten Auftrag steigt man im Status auf. Wer zuerst die oberste Stufe erreicht, genießt das größte Ansehen im Dorf. Die Waren werden verdeckt angeboten. Wer nicht die Katze im Sack kaufen will, schickt seinen Schimpansen los, der sich die Waren vor dem Kauf genauer ansieht. Wer wird am Ende der erfolgreichste Händler?

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Ben2

    Ungeduldig? Ich musste das Video leider 3 mal rendern und 3 mal hochladen, da es seltsame Videoartefakte gab. Aber hier ist es nun. Bitteschön

  2. Mahmut Dural

    Heut ist Samstag, wo sind die Legenden von Amnor? 🙂
    Schönen Sonntag noch.

    MfG
    Mahmut

  3. Ben2

    Amnor? Hab ich Amnor gesagt? Jetzt sollte ich meine Boxen noch mal voll aufdrehen und schauen ob ich einen Versprecher drin hab.

    Lass es mich noch mal schreiben : ANDOR

    😉 – Es sei dir verziehen – nein wirklich 😉

  4. Mahmut Dural

    Nehmts mir nicht übel! Bitte,bitte! Ich fands nur sehr lustig, wirklich. Ihr habt nämlich bald alle LEGENDEN durch aber kennt den Titel immenoch nich? 🙂 Die Legenden von AMNOR? 🙂
    Man bin ich heut spießig 😀

    LG
    Mahmut

    PS: Verzeiht bin heut gut drauf! 🙂

  5. Basti

    Schönes Familienspiel bei dem ich immer viel Spaß hatte. Angemessener Glückfaktor, interessante Entscheidungen und mehrere Wege zum Erfolg (Schamane), leichter Einstieg, flottes, flüssiges und wartefreies Spiel (wenn alle Karten mal bekannt sind). Ein wirklich gelungenes Spiel für Familien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge