The Cave / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel „The Cave“ von Adam Kałuża (Rebel.pl/Pegasus Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Unsere Rezension der deutschen Ausgabe „The Cave: Aufbruch ins Dunkel findet Ihr unter http://www.youtube.com/watch?v=qjgDm1Z0dUs.

Kurzbeschreibung

Als Höhlenforscher stellt ihr euch in „The Cave: Aufbruch ins Dunkel“ der Herausforderung, eine bisher unbekannte Höhle zu entdecken. Von einem gemeinsamen Basislager aus steigen eure Teams Stück für Stück in die Höhle hinab, um Geheimnisse zu entdecken. Ihr werdet auf Schluchten treffen, überflutete Kammern durchqueren, euch durch Engpässe schlängeln und dabei die Wunder der Unterwelt fotografieren. Um tief in die Höhle vorzudringen, benötigt ihr spezielle Ausrüstungsgegenstände, mit denen ihr die Hindernisse während dieser Expedition bezwingt und unter der Erde überleben werdet. Das Team mit den größten Entdeckungen während dieser Expedition wird zu den erfolgreichsten Höhlenforschern ernannt und gewinnt das Spiel.

8 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Ben2

    Das einzige was wir nicht zeigen ist ein Spielzug selbst. Wir rezensieren Spiele, aber machen nun mal keine „How-to-play“ Videos. Das würde den Rahmen sprengen. Nicht nur wäre das immens aufwändiger in der Ausführung es würde das Video auch deutlich länger machen. Daher bleibt es bei unserem Konzept: Spielmechaniken, Spielablauf, Fazit.

  2. thorsten

    Hallo,
    also von der Aufmachung eurer Seite, grosses Lob.
    Was halt n’bisschen komisch ist, das auch hier, wie bei etlichen anderen Spielen auch, nicht viel zum Spielablauf erzählt wird,oder mal ein Spielzug stattfindet. Sondern das komplette Spielmaterial,jedes ‚kleine Kärtchen,Symbol…‘ erklärt wird, aber man zum Schluss schon wieder nicht richtig weiß, wie ein Spielzug aussieht, oder das Spiel wirklich funktioniert. Zum besseren Verständniss finde ich Videos wo 2 Spieler am Tisch sitzen, und das Spiel einfach ‚anspielen‘ schon informativer.

  3. Ben2

    Ohne Reziexemplar machen wir keine Rezensionen. Dafür haben wir schlicht nicht die Zeit. (Ich hatte es mir nur vom Verleihshop geliehen) Es ist auch *relativ* alt – es wäre in diesem Fall also was für den Sommer.

  4. Knilchi

    Wird es denn noch eine Rezension zu K2 geben, nachdem du es dir jetzt extra reingezogen hast?

  5. Hans Huehnchen

    Ist ja auch mehr als in Ordnung, die Reihe in sich zu vergleichen, vor allem, wenns gewünscht ist. Ihr gebt Euch wirklich immer viel Mühe, vernünftige Rezensionen zu erstellen. Ich möchte auch nicht meckern, diese Seite gefällt mir schon sehr gut. Ich kenne leider K2 nicht, deswegen wäre mir der Vergleich mit Tikal oder vielleicht sogar mit einem Entdecker eher entgegengekommen.

  6. Ben2

    Das ist natürlich richtig – aber da es eine Reihe darstellt (und viele den Vergleich gewünscht haben) also hier der Vergleich mit dem vorherigen Werk.

  7. Hans Huehnchen

    Hallo,

    mit den Aktionspunkten, dem zufälligen Aufdecken der Plättchen und dem Einsatz des Zeltes hätte ich eher den Vergleich zu Tikal gezogen. Ansonsten eine schöne Rezi.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge