Nacht der Magier / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Kinderspiel „Nacht der Magier“ (Drei Magier Spiele) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung. Das Spiel war nominiert zu Wahl des „Kinderspiel des Jahres 2006“.

Kurzbeschreibung

In besonders dunklen Nächten treffen sich die Magier in einem finsteren Wald, um herauszufinden, wer wohl der mächtigste unter ihnen sei. Dazu haben sie sich einen ganz besonderen Wettbewerb ausgedacht: Wem es zuerst gelingt einen seiner Zauberkessel in den Lichtring unter dem magischen Feuer zu schieben, der soll der beste von ihnen sein.

4 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Der Siedler

    Ja, das Leuchten bemerkt man. Ich habe es auch einmal gespielt und kann bestärken: Mit Kindern echt spaßig, die Atmosphärik macht da – zumindest für ein paar Spiele – auch das fehlende spielerische Potential wett!

  2. Basti

    Naja wenn man weiß wie man es aufbaut geht`s in 1-2 Minuten. Spielen kann man es in 5 bis max. 15 min. Passt also vom Verhältnis finde ich.

    Leider konnte ich das Spiel nicht im Dunkeln aufnehmen. Und selbst wenn, wäre es mit Sicherheit nicht wie in Wirklichkeit rüber gekommen. Entweder zu dunkel oder zu hell. Wenn man genau hinsieht, kann man im Fazit die Spitzen der Zauberer etwas leuchten sehen.

  3. Berndt

    Gute Rezension! 🙂

    Wäre allerdings schön gewesen, das Spiel leuchtend im Dunkeln zu sehen. Ging wohl aus technischen Gründen nicht?

    Ich hab mal gelesen, dass ein Kritikpunkt die zu kurze Spieldauer ist. Diese würde in keinem Verhältnis zur Aufbauzeit stehen. Was sagst du dazu?

  4. Tom

    Und schon wieder so eine tolle, engagierte Review! Irgendwie werdet Ihr immer besser…

    Da weiß man doch sofort, was man von einem Spiel halten soll oder welcher Zielgruppe es evtl. Spaß machen könnte!

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge