Lost Cities / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Spiel „Lost Cities“ von Reiner Knizia (Kosmos) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

„Lost Cities“ ist ein Spiel für zwei Personen, in dem die entlegenen Winkel der Erde erforscht werden. Ziel beider Spieler ist es, Expeditionsrouten zu legen, die möglichst viel Ruhm versprechen. Wer besonders wagemutig ist, geht noch eine oder mehrere Wetten auf den Erfolg seiner Expedition ein. Doch Vorsicht: Wenn man dann nicht genug passende Karten auslegen kann, ist der Verlust umso größer.

5 Kommentare Kommentar schreiben

  1. H8Man

    Nicht wirklich, da gibt es einfach zig andere 2er Spiele die mir deutlich besser gefallen, zB. Babel.

    Ich kann den Reiz verstehen, zumal es sich schnell spielt und das einfache System (Knizia halt) funktioniert ja auch, aber neben dem großen Anteil an Glück, hat es auch keine Abwechslung zu bieten.

    Man spielt eben immer dasselbe, ohne jede Änderung (jetzt komm mir bitte keiner mit den Wetten…) und ich bevorzuge Spiele bei denen das Können klar im Vordergrund steht.

    Sicherlich ein sehr gutes Spiel unter den kleinen/schnelleren Spielen, aber eine 6/6 sollte man mMn nur ganz besonderen Spielen geben und da gehört dieses einfach nicht zu. Die von Ben gegebene 5 ist schon sehr fair, man könnte ebenso eine 4 geben, das ist reine Auslegungssache, aber eine 6? Please no!

  2. Der Siedler

    Wieso? Hast du keinen Spaß an Lost Cities? Wieso nicht?

  3. H8Man

    El Grande will ja nur das ich mich wieder im Forum kloppe (und das müsste ich mich in diesem Fall definitiv 😉 )!

  4. El Grande

    Der Chef in kurzen Hosen. Wie unseriös!

    @ Miro: Herzliche Einladung ins Forum!

  5. Miro

    ich hätte da 6 Punkte gegeben. Es ist einfach das beste 2 Spieler Spiel was es gibt. Natürlich bieten andere Spiele mehr fürs Geld, aber die benötigen auch häufig mehrere Spieler damit es sinnvoll ist. Dafür dass man dann doch nur zu zweit spielt bietet es einfach ungeheuer viel.
    Viel Taktik, viel Interaktion und dennoch flüssiges Spielen.

    Ok die Karten hätten ruhig einen weißen Rand haben können damit es nicht so starke Abnutzungserscheinungen gibt, aber gerade das Artwork des Spiels find ich erstklassig und vorallem zeitlos.

    Ansonsten gute Rezension 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge