Gummis in Spielen / Brettspielzubehör #6 / Sonstiges

Partnerlinks

Zum Video

In der sechsten Folge Brettspielzubehör erklärt und warnt Alex, wieso Gummibänder an Spielmaterial nichts zu suchen haben! Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCe0yPiCNRV0bXv0m0dubuNA?sub_confirmation=1.

Den Kanal von Alex findet ihr unter https://www.youtube.com/channel/UCfNKMrg_KSjEDJPGSDO2F-Q. Euch hat unser Video gefallen? Dann freuen wir uns über eure Unterstützung, https://www.patreon.com/spielama.

2 Kommentare Kommentar schreiben

  1. Thomas Boley

    Die Warnung kommt bei mir leider einige Jahre zu spät 🙁 Geschmolzen ist nichts, aber die Weitermacher oder was auch immer haben sich verflüchtigt, so dass die Gummis getrocknet sind. Es war dann keine weiche, sondern eine extrem harte Masse an den Karten, die hässliche gelbe Spuren hinterlassen hat. Zwei Spiel erwischte es übel, das alte Talisman und Greyhound. Zip-Beutel dagegen sind auch nach 20 Jahren frisch wie am ersten Tag.

  2. Nils

    Hi Alex,
    ich selbst habe auch schon negative Erfahrungen mit handelüblichen Gummibändern gemacht. Allerdings sind diese nicht geschmolzen oder derartiges. Bei mir war es eher so, dass die Bänder durch zu festes Anbringen an Karten eine sehr unschöne Rille in die Ränder hineingedrückt haben.
    Dass bei dir ein Gummiband geschmolzen ist kann ich mir nur so erklären, dass dieses evtl. mit einer anderen Substanz reagiert hat, denn die Gummis, die für z.B. Einmachgläser geeignet sind, bestehen normalerweise aus dem dem Selben Material wie die normalen Gummis und sind sogar sehr hitzebeständig (es sei denn, man rückt ihnen direkt mit Feuer zuleibe).
    Meine Lösung war es, meine Freundin um einige ihrer Haargummis zu erleichtern. Da diese mit einer Textilschicht ummantelt sind, sind diese wesentlich weicher und fügen den Karten keinerlei Schaden zu. Dabei ist zu beachten, dass man am besten welche ohne Metalklip nimmt, da auch dieser wiederum den Karten schaden könnte.
    Ich hoffe, dass dir dieser kleine Tipp ein wenig weiterhilft, so wie deine mir bisher meine Spieleerlebnisse bereichert und erleichtert haben.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nils

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

» Nach oben

Ähnliche Beiträge