Activity – Family Classic / Rezension

Partnerlinks

Zum Video

Wir testen das Partyspiel „Activity: Family Classic“ (Piatnik) und erklären die Regeln sowie die Spielanleitung.

Kurzbeschreibung

Activity Family Classic ist eine Kombination von kreativen Spielelementen. Es geht darum, Begriffe so zu umschreiben, darzustellen oder zu zeichnen, dass sie von den Mitspielern erraten werden. Dabei können Worte geteilt und so leichter vermittelt werden. Hände und Füße werden als Hilfsmittel eingesetzt. Man kann es ab drei Spielern bis zu großen Gruppen von 16 Personen spielen.

Auf einen Blick

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare Kommentar schreiben

  1. H8Man

    Also ich hab keinen Stock im Arsch 😛

    Die Version mag echt schlecht sein, aber ich finde es fehlt ein wenig der Bezug zum Original, es kommt ein wenig so rüber, als wäre Activity allgemein nicht gut und veraltet und da kann ich überhaupt nicht zustimmen.

    Ich denke auch nicht das es innovativ sein muß, es geht im Grunde ja nur um neue Begriffe. Wenn das Spiel anders laufen soll, dann nimmt man halt nen anderes, aber Activity soll sich auch garnicht ändern, sonst wäre es eben auch nicht mehr Activity.

    Anno Domini besteht auch nur aus xx neuen Themen und das ist auch völlig ok. Ebenso gibt es bei Times Up andere Themen, aber die Spiele ansich werden dabei nicht verändert und das ist auch gut so, denn wie gesagt, sonst kann man auch einfach ein anderes Spiel kaufen.

  2. Basti

    Ja, Activity kann auch Spaß machen. Keine Frage. Aber wenn sie da einen Kartensatz verkaufen würden, wäre es deutlich billiger für die Kunden. Stell dir vor du kaufst eine Version nach der anderen und stellst fest es ist immer das selbe Spiel nur mit anderen Karten. Dann lieber so wie bei Anno Domini.

  3. Falcoron

    Ich finde gerade die negativen Kritiken sehr unterhaltsam… kommst ja richtig in Fahrt ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

» Nach oben