Payday loans

Ich, das Lama

22. 7. 2012 | Autor: Ben2 | 15 Kommentare |

Brettspiele gibt es nicht nur auf dem Brett, sondern mittlerweile auch in digitaler Form.  Was am Anfang noch etwas holprig schien -- das hat sich mittlerweile zum Trend avanciert: Brettspiele auf dem iPad. Ich werfe einen Blick auf das ein oder andere digitale Brettspiel und gebe auch noch ein paar Empfehlungen für absolute Must-Haves wenn man solch ein ichBrett besitzt.


Kommentare

15 Kommentare zu “Ich, das Lama”

  1. stromzufuhr
    22. 7. 2012 @ 18:41

    Sehr gut, mehr davon! Habe jetzt noch ein paar mehr Titel auf meiner Wunschliste. Freue mich sehr über weitere Teile.

  2. Knolzus
    23. 7. 2012 @ 02:30

    Das Design von Le Havre soll so sein und das passt auch so !!! ich spiele das vom ersten Tag an alle Nas lang… manchmal während der Pause auf der Arbeit…;-) Das macht echt mega-Spaß und auch das mit unten und mittig anklicken find ich gut. Was mir auf dem Ei-Phone fehlt ist die Rundenübersicht mit den Bauhinweisen und vor allem kann man die Baureihenfolgezahl auf den Karten nicht lesen.
    Das Du Caylus, Carcassone und vor allem das “goße” Puerto Rico nicht gezeigt hast, wird noch ein Nachspiel haben… das sind genau die, wo ich mit dem Finger immer ganz knapp über dem Kaufen Button schwebe… zur Strafe werde ich eines Nachts im Winter “gemein” bei Euch vor die Haustür in den Schnee pinkeln…
    Ich hab heut das erste Mal Tikal auf´m Telefon gespielt und fand es äußerst ulkig. Leider wußte ich die Regeln nicht mehr und deshalb fuhren da nur kleine Autos auf den Teilen hin und her und machten Geräusche wie wenn einer den Wald abholzt (ja… s´is Tikal) Ich denke wirklich, ich muß mir auch noch so ein großes Teil zulegen…

  3. Braz
    23. 7. 2012 @ 02:54

    was auch super auf deim iPhone geht ist “Neuroshima Hex”.

  4. Ben2
    23. 7. 2012 @ 08:20

    Knolzus – es kommt doch gewiss noch eine Folge und dann stell ich gerne noch mehr vor. Caylus etwa ist ein MUSS

  5. Knilchi
    23. 7. 2012 @ 08:27

    Ich finde gerade Deckbauspiele, sowohl Spiele mit langwierigem Aufbau oder komplizierter Punktevergabe sind in digitaler Form besser zu spielen, da dann alle Elemente, die das Spielgefühl und Tempo ausbremsen, wegfallen.

    Das ist mir auch vor Jahren schon mit der Umsetzung von carcassonne oder Cafe International (für PC damals noch) aufgefallen.

  6. ben2
    23. 7. 2012 @ 10:02

    Das ist schon richtig – aber fehlt dir da nicht das “Element” Tisch und Freunde?

  7. Sven
    23. 7. 2012 @ 13:04

    Schönes Video!

    In Smallworld kann man sehr wohl den Startspieler auslosen lassen. Einfach den Regler in die Mitte schieben, so dass das Fragezeichen zu sehen ist (war auch kurz im Video zu sehen).

    Zum Preis von Smallworld: 5,49? ist doch eigentlich ein angemessener Preis, oder?

  8. ben2
    23. 7. 2012 @ 13:09

    Ja auf youtube wurde ich auch drauf hingewiesen! Ich habs jetzt schon so oft gespielt… Aber man schiebt einen Regler intuitiv immer ganz hin und her – so ist mir das nie aufgefallen.

    Ich finde den Preis für Small World für das was geboten wird – und vorallem im Vergleich zu anderen Apps doch recht heftig.

  9. CosimShop
    23. 7. 2012 @ 14:56

    Aktuell kann ich auch die Umsetzung von Summoner Wars für das Ipad empfehlen – das App kann man sogar mit einer Armee kostenlos antesten.

  10. Sven
    23. 7. 2012 @ 15:04

    im Vergleich zu welchem Spiel empfindest du den Preis denn als heftig?

    Vielleicht liegt das auch daran, dass ich von der Videospielseite komme, wo 5? für ein Spiel, dass einen Stunden beschäftigt, bugfrei ist, gut designt ist, ein gutes Tutorial bietet und dazu auch noch eine gute KI hat, als Luxus empfindet.

    Aber auch ansonsten kann ich mich an sehr wenige Brettspiele auf dem iPad erinnern, die mit Lizenz viel günstiger waren.

  11. Ben2
    23. 7. 2012 @ 15:04

    Ja das kommt in der nächsten Folge-

  12. Marcel
    23. 7. 2012 @ 21:10

    Also die Kritik am Erscheinungsbild der Le Havre – App kann ich nicht so ganz nachvollziehen, dass scheint eine rein subjektive Geschmacksfrage. Ansonsten sehr schön gemacht, danke! Ich freue mich auf Teil 2! :)

  13. Ben2
    23. 7. 2012 @ 22:03

    Ja das ist es wohl. Aber ja, das stört mich.

  14. SunSailor
    23. 7. 2012 @ 22:55

    Super, iLama ist eine tolle Ergänzung der sonstigen Reviews. Insbesondere freue ich mich auch einen Test von Elder Sign, mit dem ich vom ersten Tag an auf dem iPad viel Spaß habe. Das iPad ist wirklich ideal für Brettspiele und ich finde es gut, dass ihr euch dieser Spiele annehmt – im Allgemeinen gehen die bei anderen Portalen ja eher unter, da ja keine richtigen Computerspiele. Einen Blick wären da z.B. auch die inzwischen relativ zahlreichen Solo-Rollenspiele, wie die Gamebook Adventures. Auch Shadow Area und Assassins Creed Recollection sind ein Anspielen wert, beides Sammelkartenspiele.
    Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch – packt doch für alle rezensierten Spiele einen Link auf den AppStore drunter. Dann muss man nicht ewig nach den Spielen suchen.

  15. Knolzus
    23. 7. 2012 @ 23:47

    Und… mein lieber Ben, wenn beim nächsten Video nicht Puerto Rico dabei ist,dann wird nächsten Winter nicht nur gemein im Schnee vor Deiner Haustür stehen; sondern auch noch ein Totenschädel mit einem Messer zwischen den Zähnen…… Du glaubst gar nicht, wie ich pinkeln kann……… ich muß regelmäßig befruflich zur Beeringsee um für die Inuit die Starßenmarkierungen zu “produzieren”

Schreib einen Kommentar!